Mac rettet PC

Ein Windows-Notebook eines Bekannten hatte ein Problem.

Die erste Idee war dann, das Windows mit der Wiederherstellungs-CD zu reparieren. Leider hat diese CD aber ganz selbstständig ein zweites Windows aufgespielt. Effekt: die User-Daten des Eigentümers, immerhin rund 40 GByte, waren nicht mehr zugänglich, keine Zugriffsrechte. Auch nicht als Administrator. Auch nicht mit den zum Thema im Web gefundenen Tricks. Auch nicht mit einem extra downgeloadetem Tool, welches der Beschreibung nach für solche Fälle programmiert wurde. Nichts ging, nichts half.

Die zweite Idee: die interne Festplatte ausbauen, und an den Desktop anhängen, Daten übertragen, alles zurück und fertig. Gute Idee, nur dass es nicht funktioniert hat: auch der große PC verweigerte den Zugriff auf die User-Daten. Pech.

Dritte Idee: die ausgebaute Platte in ein externes Firewire-Gehäuse, dann an einen Mac anschließen. Den Mac per schnellem Ethernet an den großen PC hängen. Am großen PC hing per USB 2.0 eine andere externe Festplatte. (Der Mac liest zwar NTFS-formatierte Disks, ignoriert auch die Zugriffsrechte, schreibt solche Disks aber nicht.)
So wurden die 40 GByte in rund 45 min von der einen Platte über Firewire, Mac, Fast Ethernet, Windows-PC, USB 2.0 schließlich auf eine andere Platte geschaufelt.

Rettungsaktion gelungen. Nach dem Zurückschaufeln der Daten war alles in Butter. Mein Sohn könnte ein PC-Reparatur-Studio aufmachen…

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.