iOS 8 Update – Wunder der Technik

Die letzten Tage habe ich unsere 4 iDevices auf iOS 8 aktualisiert.
Klingt einfach?
Jedes der 4 Systeme (2 iPad mini, 1 iPhone 5, 1 iPhone 5s) hat sich anders verhalten.
Das liegt auch an mir, da ich das erste in der Reihe unbedingt über WLAN, also Internet direkt und ohne iTunes, updaten wollte. Das war sehr mühsam, weil ich dazu 5,6 GB Platz machen musste auf dem knappen 16 GB Speicher meines iPhone 5s. Als es dann endlich durch war (der Download dauerte ewig, die Installation war blitzschnell) musste ich noch die Ortungsdienste reaktivieren und dann war es wirklich fertig.
Mein iPad hab ich über iTunes auf ver 8 gebracht, das mag ich nicht, USB-Kabel ist so was von gestern, aber eigentlich hat das noch viel einfacher funktioniert… muss ich zugeben.
Dann das iPhone 5: da habe ich an irgendeiner Stelle im Prozess, ich glaube beim reboot ins neue System, einen Code eingeben sollen. Einen 4-stelligen Sicherheitscode. Den hatte ich aber nicht. Ersatzweise hab ich einen üblichen Code getippt, darauf hin kam sofort wieder die Aufforderung, einen Sicherheitscode einzutippen, diesmal einen 6-stelligen. So was war früher auch mal vorgekommen, damals hatte ich den Code aufgeschrieben. Ich wollte ihn grad suchen, da piepst es, es kommt eine SMS von Apple, mit dem 6-stelligen Sicherheitscode. Den wollte ich nun kopieren und einsetzen, aber oh Wunder, das passierte von selbst, vor meinen Augen wechselte die App zurück zur Sicherheitscodeeingabe, und die schloss sich, alles fertig. Seltsam.
Und beim zweiten iPad? Auch da erschien die Aufforderung, den Sicherheitscode einzugeben, ich wollte ihn schon suchen, da piepste das Handy, und der – neue – Sicherheitscode kam an. Aha, also ist das ein Einmalcode, wird immer neu zugeschickt, okay. War mir nicht so richtig klar bisher.
Und da fiel mir ein, was ich mal über die 2-Faktor-Authorisierung gelesen hatte. Also hat meine Frau die, ich aber nicht.
Später ging ich in die iCloud-Accountverwaltung (kann man zB über iTunes/Store/Mein Konto bequem reinkommen) und wollte dort die 2-Faktor-Auth. für meinen Account aktivieren. Das ließ Apple aber gar nicht zu, zuerst musste ich ein neues, sichereres Passwort definieren. Ja, stimmt, mein altes war nicht gar so toll.
Nun werde ich in Zukunft bei Änderungen an meinem iCloud-Zeugs wohl auch einen 6-stelligen Sicherheitscode zugesmst bekommen… (zum Glück hab ich mein Handy fast immer bei mir. Sonst wäre das blöd.)
Letztens Endes verdanke ich diese neue Sicherheit vermutlich der amerikanischen Promi-Nacktbilderaffäre.
So hat doch alles was Gutes…

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.