Parallels :-(

Wir haben hier 3 Lizenzen von Parallels. Nach dem Update auf Snow Leopard funktionieren alle drei nicht mehr.
Wenn mich jemand fragt, warum ich auf VirtualBox umgestiegen bin, hilft vielleicht dieser Thread aus dem Parallels Forum weiter: kurz gesagt, die Linux-Unterstützung hinkt um rund ein Jahr hinter den aktuellen Distributionen hinterher. Eine alte Distri zu benutzen, ist allerdings bei dem heutigen Tempo von Updates und Sicherheitsproblembehebungen regelrecht fahrlässig.
Windows-User sind etwas besser dran, aber auch nicht wirklich. Eine virtuelle Windows-Installation ist beim Update auf PD 4 von 30 auf über 100GB angeschwollen. Was soll das? Ganz abgesehen davon, dass es ziemlich schwierig war, an das suspendierte Image überhaupt dranzukommen.
Bei Parallels zahlt man für jedes Major Update, egal ob man es freiwillig haben will für neue Features, oder nur notgedrungen, um es überhaupt fahren zu können. Ersteres ist ja okay, letzteres wohl kaum.
VirtualBox dagegen wird sehr aggressiv gepflegt, und ist dazu komplett gratis zu haben. Ich werde sicher nie mehr auch nur einen einzigen Euro in Parallels stecken…

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.