Internet anywhere (6)

Jetzt für meine virtuellen Maschinen:
Obwohl „Hostinterface networking“ in VirtualBox 2.0.2 mit DHCP normalerweise Probleme macht bzw. ganz einfach noch nicht geht, funktioniert es doch, wenn ich es am meisten brauche, nämlich unterwegs.
Wenn mein MacBook per UMTS-Modem online ist, muss der Mac natürlich DHCP verwenden.
Dann lasse ich den AirPort ein drahtloses Netzwerk erstellen, allein schon für die anderen Notebooks, die dann per (eigenem) WLAN auch online gehen können. Feiner Nebeneffekt:
Auch die virtuellen Maschinen (derzeit openSUSE 11 und Ubuntu 8.04) können dann per DHCP dieselbe UMTS-Verbindung mitbenutzen.
(Warum das so ist, weiß ich nicht, aber egal, es geht.)
Das kostenlose VirtualBox wird jedenfalls immer besser.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.