im Kroatien-Urlaub haben wir unsere Reiseshishas mitgehabt, wie meistens, und auch benutzt, diesmal.
Die gut gearbeitete von LBC hat eine Plastikbowl, die wenn gefüllt doch halbwegs standfest ist. Trotzdem mag ich meine kleine Mini-Fatuta lieber, so billig sie auch gemacht ist:
– sie hat eine Glasbowl
– sie wirkt einfach originaler
– das Verhältnis von Rohrlänge zu Kopfgröße ist besser, gibt besseren Rauch
aber sie hat einen großen Nachteil: der Schlauch ist viel zu kurz, so besteht immer die Gefahr, sie umzureißen.

Die genial einfache Lösung war, den längeren Schlauch von der anderen Reiseshisha an die Fatuta zu stecken. So konnten wir entspannt den besseren Rauch genießen.