Der Junge und der Wald der Frauen

rudolf mittelmann

Ein großer, verbotener, geheimnisvoller Wald. Und ein Junge, der sich von den Ängsten und Tabus der Erwachsenen nicht abschrecken lässt. Immer wieder verlässt er seine Welt für ein paar Stunden, um die Rätsel des mystischen Waldes zu erkunden. Als er dank eines Zufalles sogar über Nacht in seinem geliebten Wald bleiben kann, verunglückt er schwer. Da lernt er die seltsame Gesellschaft der Frauen des Waldes kennen.

In einem Frauendorf im Wald lebt ein Mädchen bei seiner Mutter. Das Mädchen soll eine Gelehrte werden, meint die Priesterin. Doch das Mädchen entdeckt ein Geheimnis und wird in eine Verschwörung heineingezogen. Als sie mitten in ihren Abenteuern auf Ausbildung in den großen Tempel geschickt wird, trifft sie den Jungen. Ein tiefer Blick in die Augen genügt:

Die Begegnung der beiden wird ihr Leben verändern ...

In diesem Roman (Hardcover, über 400 S., zahlreiche Abbildungen) erzählt rudolf mittelmann in zwei parallelen Handlungssträngen die spannende Geschichte zweier junger Menschen, die in ganz verschiedenen Welten aufwachsen.

Das Buch enthält Elemente von mehreren Genres, von Fantasy über Abenteuer, Tiergeschichten und ein wenig Erotik. Viele autobiographische Bezüge tragen zur authentischen Lebendigkeit der Erzählung bei.

Das Buch ansehen.

Dieses Buch online kaufen im novum-Verlag.

Zurück
Farbiges Kartenmaterial
Eingang für Leute, die das Buch schon gelesen haben
rm über Literatur
Impressum

 

This is an arTm&friends page - all rights reserved.

All artwork and photographs on this site 2007- © arTm&friends. All photos by rm.