Märklin Modelleisenbahnsteuerung

Kürzlich hab ich ja hier von meinen Scripts und meiner Handy-App berichtet, die meine Eisenbahnanlage (Spur 1) vollautomatisch oder per Touch steuern.
Dann bekam ich eine neue Lokomotive (BR 80) mit original Märklin mfx-Dekoder.
Zu meiner großen Enttäuschung ließ sich diese Lok nicht mit meinen Programmen steuern. Sobald ich die Lok auf die Schienen setzte, und eines meiner Programme startete, begann das ganze System zu spinnen. Anscheinend konnte mein Programm die Lok nicht wirklich übernehmen, und die Lok führte ständig abwechselnd die Befehle meines Programms und die der CS2 aus. Bei Beleuchtungsfunktionen führt das zu hässlichem Flackern des Lichtes, bei Fahrfunktionen zu Stottern des Antriebs und in Folge zur totalen Unkontrollierbarkeit. Nicht gut.
Gestern hatte ich die Idee, den Befehl zur Abschaltung von Gleisprotokollen mal auszuprobieren. Ich schaltete mfx komplett ab. Und siehe da, es funktionierte alles wieder wie es sollte.
Somit habe ich zwar das mfx-Format nicht wirklich gelernt zu beherrschen, aber ich habe mich von ihm befreit.
Jetzt läuft die neue Lok sozusagen im Kompatibilitätsmodus, was ja kein Nachteil ist, und meine automatischen Scripte funktionieren genau so wunderbar wie meine Nokia-N900-Handy-App zur Direktsteuerung. Alles gleichzeitig und nahtlos auch mit der CS2 zusammen und einem per WLAN angehängten iPod mit der original Märklin App.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.